Weihe

Gottes Nähe im Dienst an den Menschen - Weihesakrament


Alle haben durch Taufe und Firmung den Auftrag in der Kirche Verantwortung zu übernehmen.

Die Kirche kennt darüber hinaus aber auch ein besonderes Amt des Dienstes und der Sorge für die Kirche und an den Menschen. Dieses geht zurück auf Jesus selbst: seinen Aposteln gab er den Auftrag, die Menschen zu sammeln und Gemeinde aufzubauen.

Dieser Auftrag hat sich in den drei Stufen des Weiheamtes konkretisiert - Diakone, Priester und Bischöfe. Sie alle üben in Jesu Auftrag und Namen das Hirtenamt aus.

Die Weihe wird durch Gebet und Handauflegung übertragen - letztere erfolgt schweigend: die Stille vor Gott als Beginn seines besonderen Auftrages, sein Wort zu verkünden, seine Sakramente zu feiern, seine Geheimnisse zu feiern.

Wenn Sie Ihre Berufung klären wollen oder Fragen zu Ihrer Berufung haben, dann sprechen Sie gerne den Pfarrer, Pastor oder Diakon an.